Ausbildung in Deutschland

Ausbildung in Deutschland

Viele Au Pairs die nach Deutschland kommen, möchte in Deutschland bleiben. Eine der besten Möglichkeiten einen langfristigen, legalen Aufenthaltstitel für Deutschland zu bekommen ist es, eine Ausbildung in Deutschland zu machen. Es ist nicht immer einfach, einen Überblick über die Möglichkeiten zu bekommen und auch viele Gasteltern kennen sich auch nicht aus. Mit diesem Beitrag möchten wir ein paar der wichtigsten Informationen zusammenfassen.

Welche Ausbildungen gibt es?

Es gibt sehr viele Ausbildungsberufe in Deutschland. Eine vollständige Liste findet man hier: https://www.ausbildung.de/berufe/glossar/ .

Wir lange dauert eine Ausbildung?

In der Regel dauert eine Ausbildung 2 bis 3 Jahre.

Voraussetzungen für eine Ausbildung in Deutschland

Generell stehen Ausbildungen allen Nationalitäten offen. Da es bei einer Ausbildung in der Regel einen praktischen und einen theoretischen Anteil gibt, sollte der Auszubildende über gute Deutschkenntnisse verfügen. In der Regel wird B2 deutsch Niveau empfohlen. Hierbei ist es allerdings nicht ausschlaggebend, dass ein B2 Goethe oder Telc Zertifikat vorliegt. Da Ausbildungsbetriebe Kandidaten zu einem Vorstellungsgespräch einladen, können die Kandidaten im Interview ihre Kenntnisse unter Beweis stellen.

Auszubildende brauchen einen Schulabschluss, allerdings ist ein Abitur nicht zwingend erforderlich. Prinzipiell sollte der Schulabschluss im Ausland ausreichen, solange 12 Schuljahre durchlaufen wurden.

Es gibt keine Altersgrenze, auch wenn sicherlich die meisten Auszubildenden zwischen 16 und 25 Jahre alt sind.

Wer ist Zuständig?

Wir unterscheiden bei Ausbildungen in Deutschland zwischen:

  • Handwerk: fast alle Berufe in denen etwas hergestellt wird (Bau, Beauty, Bekleidung, Lebensmittel, Holz, etc.);
  • Kaufmann: viele Büro-Jobs, aber auch Berufe im Hotel und Tourismusgewerbe;
  • Medizin: alle Berufe mit medizinischem Hintergrund, in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Je nach Ausbildung, ist eine “Kammer” zuständig: die Handwerkskammer für das Handwerk; die Industrie- und Handelskammer für die kaufmännischen Berufe; und die Ärztekammer für medizinische Berufe.

Die Kammer ist ein Verband, der zentrale Regeln aufstellt und Informationen zur Verfügung stellt. Die meisten Kammern sind nach Bundesland aufgeteilt und haben jeweils ihre eigenen Webseiten.

Was verdiene ich während der Ausbildung?

Jede Ausbildung wird anders bezahlt. Was man in der Ausbildung verdient wird bei der Stellenausschreibung mit angegeben. Wichtig ist, dass die Ausbildung genug bezahlt, dass man davon leben kann. Wenn man als Ausländer in Deutschland eine Ausbildung machen möchte und dafür eine Arbeitsgenehmigung benötigt (nicht EU Nationalitäten), prüft das Arbeitsamt ob die Ausbildung genug bezahlt um die normalen Kosten in Deutschland zu decken.

Das ausgeschrieben Gehalt ist das Brutto-Gehalt, also das Gehalt vor Steuern. In Deutschland werden die Steuern und Sozialabgaben (Krankenversicherung, etc.) automatisch vom Gehalt abgezogen und das Netto-Gehalt auf das Konto überwiesen. Einen einfachen Rechner, um zu sehen, wie viel vom Gehalt übrig bleibt, gibt es hier: https://www.gehalt.de/einkommen/brutto-netto-rechner .

Noch Fragen?

Die Industrie und Handelskammer Bayern bietet Ausländern, inklusive Au Pairs, die Möglichkeit, sich über kaufmännische Ausbildungen zu informieren. Per Video Chat können Fragen geklärt werden wie:

  • Fragen zum Lebenslauf, Sprachzertifikaten, Zeugnissen
  • Kompetenzcheck
  • Passende Ausbildungsberufe
  • Vorstellungsgespräche
  • Qualifizierungsmaßnahmen und Berufsanerkennung (z.B. falls bereits ein Studium oder eine Ausbildung im Ausland abgeschlossen wurde).

Mehr dazu auf der Webseite der IHK-Bayern: https://www.ihk-muenchen.de/service/sprechstunde-fluechtlinge/ .

Die Handwerkskammer hat eine Webseite mit vielen Informationen zu den verschiedenen Ausbildungen, inklusive einen kleinen “Berufschecker” der mögliche Ausbildungen vorschlägt: https://www.lehrlinge-fuer-bayern.de/ .

Eine gute Übersicht zu Ausbildungen im medizinischen Bereich gibt es auf dieser Seite: https://www.talenthero.de/ausbildung/berufe/medizin-und-helfen/ .