Category Archives: Infos für Familien

Au Pair Programm in den USA vor dem aus?

Wie vielleicht bereits in den Medien gelesen, klagen derzeit 91000 Au Pairs gegen 15 Au Pair „Austauschorganisationen“. In den USA ist das Au Pair Programm stark reglementiert und Au Pairs können nur über eine Agentur in die USA einreisen. Zudem müssen alle Au Pairs eine Art „Einweisungstraining“ der Agenturen durchlaufen, in denen Ihnen die Grundzüge…
Mehr lesen

In den Schweizer Nachrichten wird gerade von einem spanischen Mädchen berichtet, das als Au Pair in der Schweiz gearbeitet hat und 3 Tage lang verschwand. Sie war mit Freunden ausgegangen und mit dem Auto auf dem Heimweg, kam aber nie bei der Gastfamilie an. Ein Spaziergänger fand das Mädchen 3 Tage später im Wald herumirren. Das Mädchen erinnert sich an nichts und erkannte wohl erst mal nicht mal mehr ihre eigene Familie. Den Artikel finden Sie hier: Verschwundenes Au Pair

Was tut man nun in einer solchen Situation? Außer die Polizei zu rufen bleibt einem ja wenig übrig. Man kann den Gasteltern nichts vorwerfen, denn sie haben das Verschwinden gemeldet. Mich erinnert es nur daran, dass wir für die Mädchen, so wie für unsere eigenen Kinder, eine Sorgfaltspflicht haben und das durchaus mal was passiert.

Allgemein empfehlen wir Gasteltern im Umgang mit Ihren Au Pairs eine ähnliche Kommunikation zu pflegen wie mit Teenagern:
• Abmelden bevor man das Haus verlässt und eine Zeit angeben, wann man wieder zurück ist.
• Wenn man sich verspätet, Bescheid geben. Lieber einmal zu viel informieren, als einmal zu wenig.
• Keine Fremden im Auto mitnehmen oder sich mitnehmen lassen.
• Bei Partys darauf achten, dass man nicht so viel trinkt, dass man nicht mehr weiß was man tut. Immer geschlossene Flaschen nehmen, keine bereits geöffneten Flaschen und fremden annehmen.
Sollte das Au Pair darauf genervt reagieren, weisen Sie doch mit der Geschichte des Au Pairs in der Schweiz einfach darauf hin, dass Sie nicht möchten, dass etwas passiert. Ich denke, solche Ereignisse sind immer ein gutes Beispiel um uns daran zu erinnern, dass auch in unseren Gefilden schlimme Dinge passieren.

Au Pair Konjunkturumfrage 2017

Jedes Jahr bekommen wir das Ergebnis der Au Pair Konjunkturumfrage 2017 zum Thema Au Pairs zugeschickt. Für uns als Agentur ist es spannend zu lesen, was sich auf dem Deutschen Markt so tut. Hier eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse, für alle die unsere Neugierde teilen: 2016 kamen rund 13.000 Au-pairs nach Deutschland, circa 1000 mehr…
Mehr lesen

Auch wir möchten Caroline Beil herzlich zu Ihrer Mutterschaft gratulieren. Wie wir gerade erst in Gala gelesen haben, geht auch ihr ein Au Pair zur Hand. Gerade frisch gebackene Mütter empfinden es doch als Erleichterung, wenn ein helfendes Händchen sich auch mal um den Nachwuchs kümmert. Auch wenn die Hormone nach der Geburt den Müttern oft Superkräfte verleihen, so müssen wir nicht alle im Alltag Wonderwoman spielen. Wir können aus eigener Erfahrung berichten, dass der Drahtseilakt zwischen Kindern, Beruf, Haushalt und Partnerschaft schwierig ist. Wenn es dann einen Menschen gibt, der ab und zu einen Teil der Aufgaben übernimmt und so für etwas mehr Entspannung sorgt, dann kann man gerade die frühen Phasen der Mutterschaft viel eher genießen!
So wünschen wir Frau Beil und ihrer Familie viel Glück und Spaß mit der kleinen Ava Florentina und wünschen ihrem Au Pair einen wunderschönen Aufenthalt in Deutschland.